Ansprechpartner:

Petra Wünsch
Hausleitung
Tel. 02302/207-0
Fax 02302/207-115

E-Mail senden

Pflege als Lebensbegleitung

Zuwenden, annehmen, einander tragen

Pflege heißt für uns von „Leben im Alter“: Zusammenkommen, sich zuwenden, gegenseitig annehmen, einander tragen – aber auch loslassen müssen. Pflege als Lebensbegleitung – bis zu dessen Vollendung. Natürlich brauchen Menschen während ihres ganzen Lebens Zuwendung. Doch gerade in der letzten Lebensphase ist es wichtig, sie nicht allein zu lassen. Ehrenamtliche Mitarbeiter/innen und der ambulante Hospizdienst unterstützen uns bei dieser schweren Aufgabe.

Pflege als Lebensbegleitung heißt für uns aber auch: Wir möchten, dass es den uns anvertrauten Menschen körperlich und seelisch gut geht und sie so selbstständig wie möglich leben. Das setzt voraus, dass wir den Einzelnen respektieren, so wie er ist. Mit seiner ganz persönlichen Lebensgeschichte. Die Menschen, die bei uns leben, sind für uns keine Zahlen in einer Statistik, sondern einzigartige Persönlichkeiten, deren Fähigkeiten wir fördern möchten und deren Wohl uns am Herzen liegt.

Gut bewährt hat sich die Einbeziehung von Angehörigen – sind sie doch „Experten“ für die Lebenswelt des Pflegebedürftigen. Wir betrachten sie deshalb im Sinne einer familienorientierten Pflege als Partner und freuen uns über eine gelingende Zusammenarbeit mit ihnen.

Lebensbegleitende Pflege richtet sich nicht nach der Uhr. Deshalb sind wir bei „Leben im Alter“ im Tag- und Nachdienst für unsere Bewohner da. Um die pflegebedürftigen Menschen nicht durch einen vorgegebenen Tagesablauf zusätzlich unter Stress zu setzen, können die Zeiten für Aufstehen, Zubettgehen und Mahlzeiten individuell von ihnen vereinbart werden.

dst@dst.tux4web.de info@dadadada.de